Ihre Aktivitäten werden mithilfe von Cookies anonymisiert erfasst, um die Relevanz der Inhalte zu verbessern. In unserer Datenschutzerklärung können Sie jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen.
Freiwillige Feuerwehr
Markt Mering
retten · löschen · bergen · schützen
seit 1869
Wappen der Feuerwehr Mering

Alarmablauf

10:39 Uhr

In einer Wohnung piepsen Rauchmelder. Brandgeruch ist wahrzunehmen.

10:40 Uhr

Aufmerksame Nachbarn alarmieren unter der Notrufnummer 112 die Feuerwehr.

10:41 Uhr

Die integrierte Leitstelle in Augsburg alarmiert die Feuerwehr Mering.
Alarm - Bei den Einsatzkräften lösen die Funkmeldeempfänger aus, welche diese Tag und Nacht bei sich tragen. Die Feuerwehrleute eilen umgehend zum Feuerwehrhaus, legen die Schutzausrüstung an.

10:46 Uhr

Erst jetzt können sie mit den Einsatzfahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn ausrücken.

10:49 Uhr

Die Feuerwehr trifft am Einsatzort ein und beginnt sofort mit den Rettungs- und Löscharbeiten.

12:05 Uhr

Einsatzende - Die Einsatzbereitschaft wird wiederhergestellt, da es jederzeit wieder heißen könnte: Einsatz für die Feuerwehr Mering!

Hinweis zu Dachaufsetzern



Bei einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr werden die Einsatzkräfte der Feuerwehr über Funkmeldeempfänger oder Sirene alarmiert. Für alle Einsatzkräfte heißt es dann schnell zum Auto, zügig zum Feuerwehrhaus und Ausrüsten, bevor mit den Feuerwehrfahrzeugen ausgerückt werden kann. Diese „Privatanfahrt“ ist nicht immer einfach für die Feuerwehrleute. Gerade im Berufsverkehr zügig zum Feuerwehrhaus zu gelangen ist meistens sehr schwierig.

Um den anderen Verkehrsteilnehmern zu signalisieren, dass es sich um einen Feuerwehreinsatz handelt, haben sich die meisten Kameraden mit einen Magnet-Dachaufsetzer oder Innenschilder mit der Aufschrift „Feuerwehr im Einsatz“ ausgestattet. Die mit deutlichen Warnfarben versehenen Hinweisschilder stehen im Einsatzfall auf dem Fahrzeugdach oder sind gut sichtbar in der Frontscheibe angebracht. Natürlich ersetzen diese Schilder nicht Blaulicht und Martinhorn - und das sollen sie auch nicht. Sie sollen nur klar machen, welches Ziel der Pkw hat. Ohne diesen Hinweis ist ein Feuerwehrmann im Einsatz kaum als solcher zu erkennen.

Wenn Sie einen Pkw mit einem solchem Dachaufsetzer sehen, können Sie dem Retter helfen, indem Sie zum Beispiel freiwillig die Vorfahrt gewähren oder dem Fahrzeug auf andere Art und Weise freie Bahn schaffen. Bitte signalisieren Sie das deutlich mit Handzeichen und ggf. Blinker (sofern Sie rechts ranfahren). Bitte reagieren Sie nicht überhastet - ein solches Entgegenkommen Ihrerseits darf nur durchgeführt werden, wenn es die allgemeine Verkehrslage zulässt und niemand gefährdet wird. Sie sind dazu natürlich nicht verpflichtet.

Doch bitte bedenken Sie:
Vielleicht warten Sie das nächste Mal auf die Hilfe Ihrer Feuerwehr.